Starker Auftritt in Bergshausen

Oberliga-Meister 2015/16
Oberliga-Meister 2015/16

Mit einem überzeugenden Auftritt beim Tabellenzweiten Bergshausen, konnten wir am vorletzten Spieltag der Oberliga des Gewinn des Meistertitels klarmachen: FSV Bergshausen – DJK 1. SC Klarenthal 0:3 (-18, -19, -21); Tabelle und weitere Ergebnisse hier.

Nach der längsten Anfahrt der Saison zu einem Auswärtsspiel, kamen wir gut in den ersten Satz: 2:1, 7:3, 11:5, 15:10. In dieser Phase stellten wir uns immer besser auf den Gegner ein. Auf diese Weise konnten wir den Punkteabstand zum Gegner bis zum Satzende gut kontrollieren: 16:13, 20:16, 21:17 und 25:18.

auf dem Weg nach Bergshausen...
auf dem Weg nach Bergshausen…

Zu Beginn des zweiten Satzes, wars mit der Herrlichkeit erst einmal wieder vorbei. Etwas übermotiviert kam der SCK-Express erst einmal ins stottern. Unter anderem vier Aufschlagfehler in Serie führten zu: 2:4, 5:9, 6:12 (erste Auszeit SCK); 7:14 (zweite Auszeit SCK). In dieser Phase zeigten wir einmal mehr in dieser Saison, warum wir an der Tabellspitze stehen. Schritt für Schritt kamen wir, trotz zweier Auszeiten des Gegners wieder ins Spiel zurück: 12:15, 16:16, 17:17. Jetzt wollten wir uns für den Aufwand auch belohnen. Über 21:18 und 24:19, erarbeiteten wir uns den Gewinn des zweiten Satzes mit 25:19.

Mit der Anwendung der Erkenntnisse aus dem zweiten Satz, gestalteten wir den dritten Satz souverän: 4:2, 7:3, 12:6, 15:10, 17:12, 21:13. Mit großer Vorfreude auf Satz, Sieg und Meisterschaft, spielten wir die letzten Punkte etwas nachlässig: 22:15, 23:18, 25:21.

Prost!
Prost!

Mit diesem souveränen Auftritt: 3:0 BEIM Tabellenzweiten, konnten wir uns damit am vorletzten Spieltag der Saison den Meistertitel erspielen. DAMIT hatte selbst der größte Optimist zu Saisonbeginn nicht gerechnet!

Dementsprechend fanden die ersten beiden Meisterschaftsfeiern direkt in der Halle bzw. im Bürgerhaus von Bergshausen statt… (weitere werden folgen 😉 )

Was für eine unfassbare Saison!? Danke Mädelzz!

Wiesbadener Kurier (14.März 2016)r

Wiesbadener Kurier (16.März 2016)