Trotz Niederlage – starker Auftritt der Klarenthaler Mädels gegen den Tabellenführer TV Lebach


DJK 1. SC Klarenthal – TV Lebach 1:3 (20:25, 25:18, 18:25, 21:25)
Am Sonntag, den 12.02.17, empfingen wir die Mädels des TV Lebach, die nicht zu Unrecht an der Spitze der Tabelle stehen. Nachdem der 1. Schiedsrichter nicht erschien, musste eine Schiedsrichterin aus der Mannschaft von Groß-Karben einspringen, die im Publikum saß und eigentlich zur Spielbeobachtung für das nächste Spiel gegen uns gekommen war.

Nachdem wir das Hinspiel überraschenderweise 3:0 gewonnen haben, hatten die Mädels des TV Lebach noch eine Rechnung mit uns offen. Aber auch wir waren heiß darauf unsere Siegesstrecke fortzusetzen und starteten mit voller Motivation ins Spiel. Damit konnten wir unserem Gegner überraschen und uns einen Vorsprung von 8:2 erarbeiten. Bei diesem Spielstand sah sich der Lebacher Trainer gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Die Auszeit zeigte ihre Wirkung. Aufgrund starker Aufschläge der Gegner konnten wir unseren Vorsprung nicht halten und mussten die Führung abgeben. Auch wir mussten eine Auszeit nehmen. Damit war die Aufschlagserie des Gegners beendet und es folgte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ab dem Spielstand von 18:18 zogen die Lebacher Spielerinnen jedoch davon. Auch der Diagonalwechsel bei einem Stand von 19:23 konnte den Satzgewinn der Gegner nicht mehr verhindern. 

Im zweiten Satz starteten wir mit der gleichen Aufstellung. Erneut führten die starken Aufschläge der Gegner dazu, dass die Lebacher Mädels sofort in Führung gingen. Nach einem Diagonalwechsel bei einem Spielstand von 9: 14 konnten wir uns an den Gegner ran kämpfen und übernahmen ab 18:18 die Führung. Voller Motivation und mit viel Druck und Energie konnten wir den Sack aufgrund einer starken Aufschlagserien am Ende des Satzes zumachen und gewannen den Satz mit 25:18.

Durch den Satzgewinn starteten wir voll motiviert in den dritten Satz. Dieser verlief bis zum Spielstand von 8:9 relativ ausgeglichen. Eine starke Aufschlagserie der Lebacher Mädels machte uns mal wieder einen Strich durch die Rechnung. Trotz zwei Auszeiten zogen die Gegner davon und beendete den Satz mit einem Spielstand von 18:25. 

Im vierten Satz starten wir mit veränderter Aufstellung. Bis zum Spielstand von 18:19 verlief der Satz ausgeglichen. Nach einer Auszeit des Gegners starten die Mädels des TV Lebach, die vor allem durch eine sehr starke Mittelangreiferin glänzten, jedoch nochmal durch und beendeten mit 21:25 den Satz und das Spiel.

Trotz der Niederlage sind wir mit unserem Spiel zufrieden. Wir konnten von Anfang an gegen das starke Spiel des Tabellenführers dagegenhalten und zeigen, dass wir zurecht im Mittelfeld der Tabelle stehen. 

Am Samstag treten wir die Reise nach Groß-Karben an und wollen die Energie und die Motivation aus dem vergangenen Spiel mitnehmen. Unser Ziel ist es in den letzten Spielen noch einmal Alles zu geben, um am Ende der Saison auf dem bestmöglichen Platz der Tabelle zustehen.